Jugendfeuerwehr


24 Stunden Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Lichtenau

Nach längerer Pause wurde am Wochenende von 21. Juni bis 22. Juni wieder eine 24h-Übung der Jugendfeuerwehr Lichtenau veranstaltet. Hierbei wurde der Alltag bei einer Berufsfeuerwehr simuliert. Dazu gehörten Übungsdienste, die Übernachtung im Gerätehaus, aber auch brandheiße „Einsätze“ bei denen reale Feuer gelöscht werden mussten.

Am Freitagabend war pünktlich um 17:00 Uhr Dienstbeginn am Feuerwehrgerätehaus. Nach kurzer Besprechung zu Ablauf und Organisation, konnten die Jugendlichen und Betreuer die Schlafräume herrichten und ihre „Einsatzkleidung“ für geplante Aktivitäten herrichten.

Im Anschluss daran wurden die Jugendliche vier Fahrzeugen mit Fahrzeugführer und Maschinist eingeteilt und die Fahrzeuge besichtigt. Die Funktionen der Gruppenführer und Maschinisten wurde von den Betreuern der Jugendfeuerwehr übernommen.

Bereits nach kurzer Zeit ertönte das erste Mal der hausinterne Alarm. Hier galt es im Bereich Schützenhaus ein unbeobachtetes Feuer zu löschen. Zurück im Feuerwehrgerätehaus wurde dann nach dem Abendessen und einem gemeinsamen Spieleabend, die Nachtruhe eingeläutet.

Am frühen Morgen um 06:00 Uhr wurden die Jugendlichen erneut alarmiert. Unter dem Einsatzstichwort „BMA Firma Sieger/Mecalit“ fuhren die Fahrzeuge in den Ortsteil Scherzheim. Hier galt es die Wasserversorgung von Unterflurhydranten und einem Löschbrunnen aufzubauen.

Nach der erfolgreichen Absolvierung der Übung wurde den Jugendlichen noch eine kurze Führung durch die Industriehalle ermöglicht, um zu sehen welche Produkte dort hergestellt werden.

Nach dem Frühstück standen verschieden Übungen zu Technischer Hilfe, Knoten, Verkehrsunfall und Löscheinsatz auf dem Stundenplan. Während einer kurzen Pause wurden die Jugendlichen erneut alarmiert – Dieses mal mit dem Stichwort „Ölunfall – PKW gegen Traktor in Muckenschopf“. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Ölspur von den Jugendlichen mittels Besen gefegt, die Straße abgesichert und die zwei Fahrzeugführer betreut.

Im Anschluss an die Mittagspause stand eine öffentliche Übung am ASV Gelände in Grauelsbaum an. Hier konnten interessierte Bürger, Eltern, Mitglieder der Feuerwehr anschauen, welche Tätigkeiten in der Jugendfeuerwehr durchzuführen sind. Bürgermeister Christian Greilach und Kommandant Rolf Müller bedankten sich bei allen Gästen und der Jugendfeuerwehr, die trotz starken Regen vor Ort waren und für die Darstellung der Übung, bei der mittels mehrerer Strahlrohre ein Feuer gelöscht und mehrere Riegelstellungen veranlasst wurden.

Gegen 17:00 Uhr endete die Veranstaltung im Feuerwehrhaus, nachdem alle Fahrzeuge einsatzbereit in der Fahrzeughalle verstaut und die Räumlichkeiten aufgeräumt waren.



Jugendfeuerwehr Lichtenau: 

Am Montag, den 17. Juni  trifft sich die Jugendfeuerwehr um 18:00 Uhr zur Probe am Feuerwehrhaus in Lichtenau - Ende ca. 19:30 Uhr.

Thema: Löschangriff offenes Gewässer und Hydrant

Bist Du zwischen neun und 17 Jahren, suchst ein interessantes Hobby ? Dann komme zu uns in die Jugendfeuerwehr ! 

Komme einfach zur nächsten Probe und schau Dir an, was in der Jugendfeuerwehr aktuell los ist. 

 > Aktuelles auch immer unter @Feuerwehr_Lichtenau in Instagram < oder schreibe uns eine Mail an Jugendwart (At) Feuerwehr-Lichtenau.de


Jugendfeuerwehr Lichtenau erhält neue Polo-Shirts

In der letzten Probe erhielt die Jugendfeuerwehr Lichtenau die neuen Poloshirt. Grund genug, dies auf einem Bild festzuhalten:


EDEKA Notararigo verabschiedet sich mit „Aktionstag der Jugendfeuerwehr in Lichtenau“

 Am letzten Januarwochenende 2024 endet ein Stück Einkaufs-Geschichte in Lichtenau. Die Familie Notararigo zieht sich nach zwei Jahrzehnten EDEKA Notararigo in Lichtenau zurück und geht so langsam in den wohlverdienten Ruhestand.

 Zu diesem letzten Verkaufswochenende gewährte Familie Notararigo Preise wie vor zwanzig Jahren und zelebrierte den Abschied an einem Aktionswochenende mit Tennisclub und Feuerwehr.

 Die Jugendfeuerwehr Lichtenau veranstaltete am Samstag vom 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr den Verkauf der Feuerwehrwurst von EDEKA und EDEKA Südwest. Über den Verkauf der Feuerwehrwurst werden die Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg finanziell beteiligt.

 Während dem Verkauf der Bratwürste und der Getränke konnten verschiedene Feuerwehrfahrzeuge besichtigt werden. Mittels dem Spreizer, ein hydraulisch angetriebenes Gerät, das bei der Feuerwehr zur technischen Hilfe verwendet wird, konnte man probieren, mit wieviel Gefühl die schweren Werkzeuge der Feuerwehr zu bedienen sind.

 Ein Highlight war wieder mal der „Fire-Trainer“. An diesem Brandsimulator konnte man mittels Übungsfeuerlöchern versuchen, einen Simulierten Brand zu löschen. War für viele das Handling der Feuerlöscher neu, waren viele Leute darüber überrascht, wie schwer, denn ein Feuerlöscher ist, und wie wenig Zeit man hat, bis ein Feuerlöscher leer ist.

 Überrascht wurde Herr Notararigo pünktlich um 11.00 Uhr, als er von der Jugendfeuerwehr Lichtenau ein auf Aluminium gedrucktes Gruppenbild überreicht bekommen hatte. Neben den Dankesworten der Jugendfeuerwehr bedankte sich auch Kommandant Rolf Müller für die hervorragende und zuverlässige Partnerschaft zwischen EDEKA Notararigo und der Feuerwehr. Trotz des anstehenden Abschiedes war es dennoch eine feierliche Übergabe mit vielen Dankesworten von allen Feuerwehrkameraden, der Führung der Feuerwehr und Herrn Bürgermeister Christian Greilach.

 Im Herbst wurde Herr Notararigo von der Führung der Freiwilligen Feuerwehr überrascht, um aufgrund seines Engagements, Vertrauen und hervorragenden Zusammenarbeit als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet zu werden. „Diese Auszeichnung und das Bild gehört mir, das hänge ich nebeneinander zuhause an eine Wand“, so Gioseppe Notararigo nach der Übergabe.

 Die Freiwillige Feuerwehr Lichtenau und die Jugendfeuerwehr Lichtenau bedanken sich herzlich für die wunderbaren Jahre, die hervorragende Zusammenarbeit mit der Familie Notararigo und deren Bereitschaft, die Jugend, die Feuerwehr und somit auch die Einwohner in Lichtenau zu unterstützen.  VIELEN DANK !


Jubiläumsfest der Feuerwehr Lichtenau

 30 Jahre Feuerwehrhaus wurde am 10.09.2023 in Lichtenau gefeiert. Neben einer Fahrzeugausstellung von Feuerwehr 🚒 und DRK gab es eine Hüpfburg, eine Spielestraẞe für unsere kleinen und einen Springbrunnen.

Bürgermeister Christian Greilach und Kommandant Rolf Müller hielten Grußworte und auch Dankesworte zum vergangenen Einsatz der Feuerwehr Lichtenau. Zur Unterhaltung trug der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Kappelrodeck bei.

Vielen Dank gilt der Haas + Haas  zur Bereitstellung des Toilettencontaniers und Sascha's Grillimbiss für die Verpflegung. Natürlich danken wir auch allen Gästen, Helfern und fleißigen Kuchenpendern, die für eine große Auswah lan Torten und Kuchen gesorgt hatten. 


Miniclub bei der Feuerwehr Lichtenau

Schon fast traditionell wurden in den Sommerferien fünf Tage für die kleinsten in der Feuerwehr Lichtenau angeboten. 

An fünf Montagen wurden durch Helfer der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr verschiedene Programmpunkte mit der Feuerwehr absolviert. 

Nach einer Vorstellung der Feuerwehr und dazugehörigen Fahrzeuge wurden Bewegungsfahrten, Wasserspiele und ein Besuch in der örtlichen Eisdiele organisiert. 

Am letzten Tag galt es, ein echtes Feuer mit den Mitteln der Feuerwehr zu löschen. Mittels D-Strahlrohren konnten die Kinder auf dem Parkplatz der Grundschule ein brennendes Haus löschen. 

Im Anschluß daran gab es Getränke und Flammkuchen-satt von unserem Horst und seiner Familie in der Wörthstraße! Hierfür vielen DANK! 

Natürlich durfte eine Urkunde mit Ernennung zum "Miniclub-Löschmeister" und eine Medaille nicht fehlen.